Neuer serbischer Pass ab März 2008

neue serbischen Pässe

Royalrot für neuen Pass - aktueller Schutz vor Fälschungen - voraussichtliche Gebühr in Deutschland 35 €

Belgrad 24.01.2008 (Danijela Nisavic) - Der erste serbische Pass mit roten Einband wird aktuell, hochwertig und fälschungssicher sein.

 

 

 

In der Anstalt für Geldscheindruck und Münzprägung (ZIN), welche mit der Herstellung der Pässe beauftragt ist, wird man sich bemühen den vorher vereinbarten Termin zur Passanfertigung einzuhalten, und die ersten Pässe werden voraussichtlich unseren Sportlern ausgehändigt, die an Olympischen Spielen teilnehmen werden - sagt Ljubisa Vuletic, Generaldirektor des ZIN.

 

Über die Form des Passes und über den Grad des Sicherheitsschutzes entscheidet das Innenministerium der Republik Serbien, während ZIN am Topcider Druckdienste erledigt. Zur Herstellung werden gänzlich neue Fertigungstechniken eingesetzt und das Druckmaterial wird eingeführt. So kommen die Deckblätter aus den Vereinigten Staaten, das Kinegramm und das Papier aus der Schweiz, Polycarbonate aus Deutschland und das Garn zum Einband aus Frankreich.

 

"Gefordert ist die Herstellung eines sehr hochwertigen Reisepasses, welcher internationale Standards erfüllt und mit dem unsere Bürger leichter Visa erteilt bekommen und grenzüberschreitend verreisen können. Die Ausstellungsgebühr wird 2000 Dinar einschließlich Steuern betragen. Der Staat verzichtet auf Gebühren in Höhe von 1000 Dinar und das Innenministerium verzichtet ebenfalls auf eine Personalabgabe. Der Reisepass wird eine Gültigkeitsdauer von 10 Jahren aufweisen", sagt Ljubisa Vuletic.

 

 




srb_erlebnis_3.jpg