Integration in Deutschland
Bundesregierung
Evropska unija
Ministarstvo za dijasporu
Komesarijat za izbeglice
Serbische Diozese
Kosovo Compromise
Radio Srbija

In Zukunft - messbare Integration !

Armin Laschet

Landesminister für Integration wollen den Integrationsgrad der Migranten messbar machen - Integrationsprozess ist keine Einbahnstraße - Dialog der Kulturen hat keine Alternative

Berlin, 11.04.2008 (tanjug/ZSD) - Die Landesminister fіr Integration der Länder beabsichtigen beim nächsten Zusammentreffen Kriterien, anhand welcher zukünftig der Integrationsgrad von Zuwanderern messbar sein wird.

Dieses wurde bei der in Kiel tagenden Integrationsministerkonferenz der Länder beschlossen und traf auf Zustimmung bei der Bundesregierung. Federführend bei diesem Projekt ist Armin Laschet, Integrationsminister Nordrhein-Westfalens, des Bundeslandes mit der größten Zuwandererzahl von beinahe zwei Millionen. In Fragen der Integrationsprozesse wurden hier bestimmte Ergebnisse erreicht.

Integration von Zuwanderern ist eines der wichtigen innenpolitischen Themen der Bundesregierung der Kanzlerin Angela Merkel, sowie Förderung von Integrationsprozessen, die nicht nur "eine EinbahnstraЇe" sein dürften.

Vor kurzem wurde bei einer Konferenz mit Vertretern muslimischer Migrantenorganisationen in Deutschland die Vereinbarung getroffen muslimischen Religionsunterricht in deutschen Schulen bei Bedarf einzuführen, mit Betonung, "dass es dem 2006 begonnenen Dialog gegenіber keine Alternative gibt".





srb_erlebnis_3.jpg